Ausflugstipps

Rügen, ist für viele Fans der Insel und jene die es noch werden wollen viel mehr als nur die Strände der Ostsee. Rügen, das ist viel mehr als nur das Meer, denn Deutschlands größte Insel bietet eine Vielfallt wie sie nur selten zu finden ist. Egal zu welcher Jahreszeit Sie die Insel besuchen, egal ob Allein, als Paar, als Familie, mit oder ohne Hund, Rügen bietet für alle etwas.

Kap Arkona, die Seebrücken von Sellin und Binz, den “Rasenden Roland” kennt fast Jeder. Daher geben wir von den Baltischen Residenzen auf dieser Seite einige Tipps die sich außerhalb der bekannten Wahrzeichen befinden.

Inselseifen Sassnitz. Sanddornprodukte  und Kreide kennt fast jeder der auf die Insel kommt. Wer jedoch ein ganz besonderes Mitbringsel sucht der sollte unbedingt hier vorbeischauen. Alle Produkte sind reine Handarbeit und allein die Düfte im Verkaufsraum sind bereits eine Verführung.

Rügen aus der Vogelperspektive: Ob Sie mit dem Flugzeug, oder mit dem Hubschrauber unsere wunderschöne Insel von oben betrachten wollen, beides ist möglich. Ein Flug über die Insel ist immer etwas Besonderes. Rundflüge  mit Sportflugzeugen können Sie direkt im Dreschwitz, Flughafen Güttin  buchen. Auf verschiedenen Routen zeigen Ihnen erfahrene Piloten die Insel aus einer völlig anderen Perspektive. Das gilt auch für Flüge mit dem Hubschrauber am Heliport in Litzow.  Mehr über dieses besondere Erlebnis finden Sie unter dem Stichwort „Rundflüge Rügen“ im Web.

Wenn es um Pferde geht bieten sich  die Haflingerzucht auf Ummanz an . Ob Ausritt oder Kutschfahrt, es macht einfach Freude diese Entschleunigung zu erleben.. Erfahren Sie mehr über diese beliebe Pferderasse. Die Stutenmilch galt schon bei Kleopatra als Geheimmittel ewiger Jugend. Hier wurde es neu entdeckt und bildet die Grundlage für eine ganze Reihe Serie von Kosmetikprodukte. Weitergehende Informationen finden Sie unter dem Stichwort „Haflingerzucht Rügen“  im Internet.

Wenn Sie das Ursprüngliche suchen, dann sollten sie unbedingt das kleine unter Denkmalschutz stehende  Fischerdorf Vitt in der Nähe von Kap Arkona besuchen.  „Eine Zeitreise für einen Tag“, damit darf sich das Dorf und seine Bewohner schmücken. Für alle Musikliebhaber lohnt sich der Besuch in der achteckigen Kapelle des Ortes besonders, da sie eine einzigartige Akustik bietet. Mehr über das Dorf finden Sie unter dem Stichwort „Fischerdorf Vitt auf Rügen“  im Netz.

Apropos Ursprüngliches: Kennen Sie die Feuersteinfelder bei Neu Murkan? Wenn nicht sollten Sie mal vorbeischauen. Die ursprüngliche Landschaft und unzähligen Feuersteine, einst von einer Sturmflut aus längst vergangenen Tagen hierher verfrachtet, übt zu jeder Jahreszeit einen besonderen Reiz aus. Für alle Romantiker und jene die das magische Rügen suchen  sind die Felder ein echtes Highlight. Das Netz gibt unter dem Stichwort „Feuersteinfelder Rügen“ Auskunft.

Wenn es draußen kühler wird und die Ostsee zum Baden zu kalt ist bieten sich die verschiedenen Thermen auf Rügen an. Unser Tipp ist die Therme in Binz. Dieser Bereich des Dorint-Hotels ist jedermann zugängig. Das Wasser der Terme ist bis zu 35 Grad warm und besonders jodhaltig, was der Gesundheit des Körpers zu Gute kommt. Die Terme verspricht „Baden wie im toten Meer“ was auf einen besonders hohen Salzgehalt beruht. Weitere Infos finden Sie unter  dem Stichwort „Binztherme Dorint

 Soweit unsere Tipps. Sicher gibt es noch unzählige Andere und Jeder Gast hat sicher seinen „Geheimtipp“ Im Netz gibt es hunderte von Seiten dazu. Wir, von „Baltischen Residenzen,“ können Ihnen daher nur einen ganz besonderen Tipp zum Schluss geben:

Entdecken Sie „Ihr“ Rügen auf eigene Faust. Sollten Sie noch Fragen haben helfen wir gerne weiter!